en

Wer den Makler bestellt, bezahlt

…und das ist gut so. Seit Jahren stellt sich die Frage, warum grundsätzlich der Mieter oder Käufer die Provision zahlen soll ? Wo in der Wirtschaft wird man sonst quasi dafür bestraft, ein Gut zu nutzen / kaufen, indem nur der Nutzer / Erwerber die Leistungen des Vermittlers bezahlen soll.

Der Vorschlag der SPD, dies den sonst üblichen Gepflogenheiten anzupassen, wird seit langer Zeit diskutiert – nun ist der Gesetzesentwurf da.

Klar, die Eigentümer von Renditeimmobilien jammern sofort, weil deren Geschäft ja in eben dieser Vermietung besteht und somit.

Wir meinen: das wird sich nivellieren. Möglicherweise werden letztendlich die Kosten auf die Mieter umgelegt. Aber: Gerecht ist es in jedem Fall, denn wer eine Leistung beansprucht, sollte sie auch honorieren. Und die Verhandlungsmacht eines Vermieters zur Höhe der Provision mit einem Makler ist in jedem Fall grösser als beim Mieter. Also profitiert wohl doch auch der Mieter letztendlich.